Igelbaby Kurti

Igelbaby Kurti wächst und gedeiht prächtig

Unser Wintergast Igelbaby Kurti wächst und gedeiht prächtig!

Igelbaby Kurti

Igelbaby Kurti wächst und gedeiht jetzt prächtig

Vor ca. 2-3 Wochen haben wir das kleine Igelbaby Kurti von einer Familie zur Pflege bekommen. Er wog zu der Zeit knapp 300 Gramm und wurde im Garten aufgefunden. Die Tochter hatte ihn auf den Namen “Kurt” getauft. Wir haben Kurt aufgenommen, versorgt und gepflegt und hat heute ein Gewicht von knapp 600 Gramm auf die Waage gebracht. Igelbaby Kurti ist putzmunter, gesundheitlich topfit und ist nun heute in den Außenbereich eingezogen, wo er sich jetzt eine der vielen Höhlen als Schlafplatz ausgesucht hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier war er im Video “zu sehen”, wie er aus seinem mobilen Igelhaus heraus das Buffet leerräumt 🙂 Er hatte immer riesigen Appetit und legte daher in den Wochen prima an Gewicht zu. Nun ist er im Außenbereich und kann ganz beruhigt irgendwann in den Winterschlaf gehen.

Die relativ milden Temperaturen werden vermutlich noch etwas anhalten, so dass wir Igelbaby Kurti nun noch bis zum Winterschlaf unter Beobachtung haben und ihn weiter mit Igelnahrung versorgen. So kann er noch bis zum Winterschlaf weiter zulegen und wir können im so eine ungefährliche Überwinterung unter Beobachtung bieten, bis er dann im Frühjahr wieder in die Freiheit entlassen werden kann.

Die Igelhilfe ist eine rein private Igelnothilfe, die sich seit Jahren um hilfsbedürftige Igel kümmert. Gerade in der Winterzeit gehen hier etliche Anrufe täglich ein, die Auskünfte und Hilfe benötigen. Zwischen 10 und 30 Anrufen & E-Mails erhalten wir pro Tag, wo wir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir, Gaby und Holger Korsten, sind die Betreiber der Igelstation und Tag und Nacht für die Igel da.

 

 

Wenn Sie Rat von uns benötigen, können Sie sich gern an uns wenden.

Ein Wort zuletzt in eigener Sache… vielleicht schreiben Sie einmal in die Kommentare, was Sie davon halten… Eine sehr tierliebe Dame hat nunmehr unsere telefonische Hilfe mehr als übergebührlich in Anspruch genommen. Wir zählen nicht ihre Anrufe, aber die gesamte telefonische Beratungszeit, die wir für diese eine Dame aufgewendet haben, die mit immer den gleichen Fragen erneut anrief, ist aktuell bei 3 Stunden angelangt. Klar, wir helfen gern, aber wenn wir mit jedem wegen eines Igels 3 Stunden sprechen, dann können wir keine Arbeit mehr an den Tieren leisten.

Nicht nur, dass diese Dame UNS alleine angerufen hat, sie hat mindestens noch 5 weitere Igelvereine und Igelstationen mit exakt den gleichen Fragen angerufen und überall eine andere Auskunft erhalten. Also, wenn sie auch mit den anderen 5 Igelstationen jeweils 3 Stunden telefoniert hat, dann kommen wir auf 30 Stunden, die Sie Tierschützer beschäftigt hat für einen Igel… Wir geben gern Auskunft, doch ich denke, dass dieses ein “klein wenig” über eine komplett kostenlose Beratung hinausgeht. Wir überlegen, nächstes Jahr eine gebührenpflichtige Hotline einzurichten, denn sie kam nicht im entferntesten auf die Idee, vielleicht unsere oder die Arbeit der anderen Stationen mit einer kleinen Spende zu würdigen.

Schreibt doch mal bitte in den Kommentaren, was ihr davon haltet und ob wir eine kostenpflichtige Hotline einrichten sollten.

Ganz lieben Dank all denen, die Tieren und hier insbesondere Igeln helfen und sie so vor dem Sterben bewahren.

Eure Igelhilfe, die für die Igel rund um die Uhr da ist. Das Igelbaby Kurti wächst und gedeiht prächtig und ist jetzt unser Wintergast.

Liebe Grüße
Holger Korsten und Igelbaby Kurti

***
Bild Igelbaby Kurti: Linzenzfreie Bilder
Vido Igelbaby Kurti: Igelhilfe.com
Text Igelbaby Kurti: Holger Korsten, Igelhilfe.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − zehn =

Scroll to Top